Unsere Gemeinde - Wer wird sind 

Die Gemeindeleitung

Johannes Geßner ist Pastor der FCG-Kitzingen. 

Der fünffache Familienvater ist verheiratet mit Ehefrau Karola und wohnt in Hopferstadt. Vor seinem Dienst als Pastor war er lange Jahre in der Landwirtschaft tätig. 

Kontaktdaten:

Fon: 09321 - 13 08 244
Mail: Johannes Geßner


Unser Selbstverständnis

Wir sind eine dynamisch wachsende Gemeinde von Christen, die in der heutigen Gesellschaft geistlich frische Akzente setzen will. Wir beobachten, dass christliche Werte in unserer Gesellschaft zunehmend einem Zerfall unterliegen. Diese Tatsache führt in der Gesellschaft u. a. zu wachsenden Tendenzen von Selbstzerstörung und einem geistlichen Vakuum. Um dieses geistliche Vakuum zu füllen, bedient sich der spirituell suchende Mensch oft grotesker Quellen, wie z. B. Drogen, Okkultismus, Sektentum und anderen spirituellen Gruppierungen. Entgegen dieser Tendenzen haben wir erlebt, dass christliche Werte für das tägliche Leben und das Miteinander von Menschen eine starke Basis bilden. Deshalb wollen wir als Gemeinschaft freier Christen, zusammen mit anderen Christen aus den unterschiedlichsten Kirchenhintergründen, aktives Christsein in unserem gesellschaftlichen Umfeld praktizieren und Verantwortung für unsere Mitmenschen und Gesellschaft übernehmen.


Die FCG als Pfingstgemeinde

Wir sind eine Pfingstgemeinde, die dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) zugehörig ist und sind Teil der weltweiten pfingstlich – charismatischen Bewegung. Dieser Bund ist ein lockerer Verband, der uns hilft, unsere Interessen in der Gesellschaft zu vertreten, der unsere Pastoren ausbildet und gemeinsame missionarische und soziale Aktivitäten koordiniert.
Wir glauben an den dreieinigen Gott und an die Autorität der Bibel, die auch heute noch eine gültige und verändernde Kraft für unsere Gesellschaft darstellt. 
Unsere Lebensgrundlage ist eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus. Wir glauben auch, dass der Heilige Geist seit seinem Kommen an Pfingsten auch heute noch für jeden Menschen erfahrbar ist. Diese Tatsache stellt gleichzeitig das Merkmal für unsere Bezeichnung ,Pfingstgemeinde’ dar.


Die FCG als Freikirche

Wir sind eine Freikirche. Frei bedeutet zunächst, dass bei uns Freiwillige zusammenkommen, die eine Entscheidung aus freien Stücken getroffen haben, demgemäß ihren Glauben frei praktizieren und nicht z. B. aus Gründen der Geburt, der Tradition oder Gewohnheit in eine Kirche gehen.
Frei bedeutet auch, dass wir keiner der üblichen Landeskirchen angeschlossen sind. Die starke Gewichtung und gesellschaftliche Fokussierung auf die Landeskirche ist vor allem in Deutschland eine landestypische Entwicklung, die jedoch außerhalb ihrer Grenzen nicht diese Bedeutung hat. So ist z. B. die weltweite pfingstlich – charismatische Bewegung mit mehr als 600 Millionen Mitgliedern, nach der katholischen Kirche, die zweitgrößte Kirche der Welt.




Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.